Wandel und Chance | Supervision – Überblick und Beziehungsgestaltung
Supervision - zielgerichtete Unterstützung für den Überblick und Beziehungsgestaltung in der beruflichen Arbeit
Supervision, Schwierigkeiten, Handeln, Team, Kollegen, Verbesserung, Arbeitsergebnisse, Arbeitsbeziehungen, Schwiergkeiten, Reflektion, Gespräche, Teamentwicklung, Entwicklung, zielgerichtet, Unterstützung, Überblick, Beziehungsgestaltung
17028
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17028,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Supervision – Überblick und Beziehungsgestaltung

Wiederholen sich in im zwischenmenschlichen Berufsalltag vergleichbare Schwierigkeiten? Wird das eigene Handeln oder die Teamarbeit dadurch mühevoller?

 

Mit einem zweiten Blick können Sie die Situation reflektieren und Beziehungen zielführend gestalten!

 

Unsere Dienstleistungsgesellschaft benötigt Supervision. Sie eröffnet die wertvolle Möglichkeit, gemeinsam ein Problem oder einen Konflikt zu reflektieren und wirksame Maßnahmen zu entwickeln. In der heutigen Zeit ist sie wichtiges Mittel, um insbesondere im Berufsalltag der zwischenmenschlichen Arbeit sich zu professionalisieren.

Supervision ermöglicht eine ziel- und prozessorientierte Betrachtung des beruflichen Handelns und unterstützt es zufriedener und effizienter gestalten zu können. Dabei steht im Mittelpunkt die konkrete Erfahrung im Arbeitsfeld. Während der Durchführung wird die Aufmerksamkeit auf die Beziehungen und das Zusammenspiel von Personen, ihren beruflichen Rollen sowie die organisatorischen Zusammenhänge gerichtet.

„Innerhalb der Supervision werden berufliche Zusammenhänge reflektiert und besprochen. Das Ziel ist die Verbesserung der Arbeitsergebnisse und -Beziehungen.“

Personen und Teilnehmer einer Supervision

„Supervision bietet einem Team den Raum, innerhalb von Gesprächen selbst einen Großteil der Faktoren zu reflektieren und zu verändern, die zu einer schwierigen Entwicklung führten.“

Eine Team-Supervision ist für jedes Team nützlich. Teams sind soziale Strukturen, deren Komplexität mit dem Umfang der zu bewältigenden Aufgaben stetig ansteigt. Daher kann es kein Team geben, dessen soziale und zielbezogene Funktionsfähigkeit so ausgereift ist, dass es nicht von einer Team-Supervision profitieren würde. Darüber hinaus unterstützt Supervision, sich um sich selbst zu kümmern, denn wer sich um andere kümmert, sorgt oft zu wenig für sich selbst.

Ein Schwerpunkt während einer Team-Supervision ist die Team-Entwicklung. Sie ist besonders dann von Bedeutung, wenn sich Rahmenbedingungen verändern: z.B. wiederkehrende Schwierigkeiten, neue Aufgaben, eine neue Teamleitung oder die Zusammenlegung von Mitarbeitergruppen. Die Funktions- und Handlungsfähigkeit des Teams muss aufrechterhalten werden. Dafür werden Strukturen und Beziehungen reflektiert und die Ausrichtung fokussiert.

Durch den externen Über-Blick auf ein Team lassen sich neue Synergien formen. Die Anleitung zu gezielter Selbstreflexion, die Erarbeitung neuer Handlungsmuster sowie veränderte Möglichkeiten der Kommunikation können Teams zu neuer Stärke verhelfen. Bestehende Probleme und Potentiale werden identifiziert, um den Weg für Verbesserungen zu ebnen.

Supervision in Stichworten

Supervision ist ein strukturiertes Vorgehen…

... zur professionellen Reflektion beruflicher Zusammenhänge

...zur Überprüfung der Rollen- und Beziehungsmuster

...zur Erarbeitung alternativer Handlungsoptionen

...unter Anleitung eines erfahrenen Supervisors

Dabei folgt Supervision dem Grundprinzip…

...der Betrachtung personaler, interaktiver und organisationaler Aspekte

...der Verbesserung von Kommunikation und Kooperation im Kontext beruflicher Arbeit

...der Eigenverantwortlichkeit

...der Qualitätssicherung beruflicher Arbeit

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit. Rufen Sie mich an: 01779354174
Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit. Rufen Sie mich an: 01779354174

„Supervision – den Überblick gewinnen, um „Wissen“ und „Können“ in Einklang bringen